Hähnchen/Huhn

Zart, fettarm und eiweißreich: Geflügelfleisch ist ein besonders leichtes Vergnügen und ausgesprochen vielseitig verwendbar: Gekocht, gebraten, gegrillt oder geschmort lässt es sich mit sämtlichen Gemüsesorten und Beilagen kombinieren. Knusprige Brathähnchen sind hierzulande genauso beliebt, wie mageres Geflügelfleisch zur Grillsaison, das eine fettarme Alternative zu Würstchen und Co. darstellt. In Kombination mit leckeren Salaten wird daraus im Nu ein leichtes und schmackhaftes Hauptgericht.

Die beliebtesten Vertreter im Geflügelbereich sind Huhn bzw. Hähnchen, Pute (Truthahn), Ente und Gans. Regional und saisonal werden auch Perlhühner oder Wachteln angeboten. Was Einige nicht wissen, ein „Brathähnchen“ kann durchaus auch ein Hühnchen sein. Größere und schwere Exemplare sind die beliebten Poularden, die rund 2,5 kg auf die Waage bringen. Das klassische Suppenhuhn ist eine bis zu 2 kg schwere Legehenne. Kapaune sind nur zu Weihnachten in der Fleischtheke zu finden.

Tipp: Geflügelteilstücke, vor allem das fettarme Brustfleisch und die Filets sind schnell und einfach zubereitet. Besonders zart und saftig wird Geflügelfleisch in einer leckeren Marinade. Für die perfekte Würzung eignen sich neben Salz, Pfeffer und Paprikapulver auch Currypulver, Wacholder und Piment. Das Fleisch sollte stets gut gekühlt und möglichst bald verzehrt werden.

Achten Sie darauf, Küchenzubehör wie Messer oder Schneidebetretter gründlich zu reinigen, bevor es für die Zubereitung von anderen Lebensmitteln weiter verwendet wird. Frisches Geflügelfleisch hat eine trockene Oberfläche, fühlt sich fest an und hat eine gleichmäßige Muskelstruktur.

1. Rücken

Anders als bei Säugetieren enthält der Rücken von Geflügel kaum Fleisch. Er eignet sich zum Auskochen für Geflügelbrühe und gehört ebenfalls zum Geflügelklein.

2. Keule

Die Keule besteht aus kleineren Muskeln, die durch dünne Fettschichten voneinander getrennt sind. Sie ist aromatischer als die Brust, teils von dunklerer Farbe, und kann länger gegart werden. Entbeinte Oberkeulen vom Huhn werden als „Hähnchensteak“ angeboten.

3. Flügel

Die Flügel enthalten nur sehr wenig Fleisch; es ähnelt dem der Keulen. Als Snack werden sie häufig unter der englischen Bezeichnung „Chicken Wings“ verkauft.

4. Brust

Die Brust- bzw. Flugmuskulatur macht etwa 25-35% des Gesamtgewichts aus. Unterteilt wird sie in das größere Außenfilet und das wesentlich kleinere, zartere Innenfilet Die Brust besonders mager und neigt bei längerem Garen zum Trockenwerden.