Brot

Brot ist ein natürliches Produkt. Mehl, Salz, Wasser, ein Triebmittel wie Hefe und Sauerteig sind seine wichtigsten Ingredienzien. Die Kunst des Bäckers ist, daraus ein Erfolgsrezept zu machen. Brot wird vor allem anhand seiner Mehlsorte und seines Mehlanteils in verschiedene Kategorien unterteilt.

Auch die Würze des Lebens geht am Brot nicht vorbei. Regional unterschiedlich beliebt, aber immer Garanten für guten Geschmack sind Aromen und Gewürze, mit denen der Teig angereichert wird. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt: mit Körnern, Saaten oder sogar auch Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln, die der einen oder anderen Brotsorte beigemengt werden.

Nur für kurze Zeit ist es so duftend und frisch, dass man wohl einfach hinein beißen muss. Schnell aber setzt der Alterungsprozess ein. Die richtige Aufbewahrung kann helfen. Ofenwarmes Brot sollte man unbedingt auskühlen lassen, bevor es in den Brotbehälter kommt. Ideale Behälter sind Töpfe aus Keramik oder die gute alte Brottrommel. Alle sollten Luftlöcher haben und auch einen gewellten Boden, damit das Brot von unten Luft bekommt. Verpacktes Brot hält sich am besten in der Originalverpackung.

Beliebte Sorten

Roggenbrot

Roggenbrote sind schöne dunklere Brote, die stets besonders saftig sind. Sie müssen einen …

Roggenmischbrot

Roggenmischbrot muss einen Roggenmehlanteil von mindestens 50 % haben und wird überwiegend mit …

Weizenbrot

Die meist milden und leichten Weizenbrote müssen einen Weizenmehlanteil von mindestens 90 % haben. …

Weizenmischbrot

Diese Brote, die zu den am meisten gebackenen zählen, müssen einen 50-prozentigen Weizenmehlanteil …

Spezialbrot

ist eine große Brotfamilie, denn es steht für die Verwendung unterschiedlicher Zutaten und …

Süßes Brot

Süße gebackene Spezialitäten gibt es zuhauf, sie werden gern zum Wochenende hin gekauft und …