Weizenallergie

Weizen ist in unseren Regionen die am häufigsten verarbeitete Getreideart. Neben der Verwendung von Weizenmehl für Brot und Backwaren wird Weizen in vielen Lebensmitteln verarbeitet. Als Weizenallergiker müssen Sie ebenfalls Dinkel, Kamut, Ein- und Urkorn meiden.

Darauf sollten Sie achten!

  • Weizenprodukte: Weizenkeimlinge, Weizenflocken, -grieß, -kleie, -schrot, Malz
  • Brot, Brötchen, Kekse und Kuchen
  • Zwieback, Backerbsen, Nudeln
  • Panade von Fleisch, Fisch und Gemüse
  • Wurstwaren wie Schinkenwurst, Bratwurst, Bockwurst, Salami, Schinken
  • Kartoffelfertigprodukte (Klöße, Pommes frites, Kroketten)
  • fertige Saucen, Suppen, Mayonnaise, Ketchup, Würzmischungen
  • Kakaogetränke, Getreidegetränke (Spezialgetränke mit Ballaststoffen)
  • Nuss-Nougatcreme, Schokolade, Pralinen
  • Eis, Puddingpulver, Bonbons, Kaugummi
    Achtung: Diätetische glutenfreie Spezialprodukte (können Weizenstärke enthalten, die für Weizenallergiker nicht geeignet ist.

Alternativen für die Küche!

Da eine Allergie selten gegen mehrere Getreidesorten besteht, gibt es viele Alternativen bei der Speisenzubereitung:

  • Als Getreidealternative: Mehl oder Flocken aus Amaranth, Kastanien-/ Maronen, Mais, Reis, Roggen, Gerste, Hafer oder Buchweizen.
  • Als Brotbelag: Bratenaufschnitt, roher Schinken, Aufschnitt ohne Weizen, Marmelade, Honig, Rübenkraut
  • Für Knabbereien/Süßigkeiten: Joghurt natur, Wackelpudding, Puddingpulver auf Basis von Mais- oder Kartoffelstärke, Gummibärchen, echte Lakritze, Wassereis, Chips natur, Fruchtbonbons, Reiswaffeln
  • Für Getränke: Reines Kakaopulver, Früchte- oder Kräutertee, Saftschorlen, calciumreiches Mineralwasser 

Achtung: Eine Weizenallergie wird häufig mit der Zöliakie oder Sprue, einer generellen Überempfindlichkeitsreaktion auf das Klebereiweiß (Gluten) verwechselt. Gluten kommt in Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste und Grünkern vor. Betroffene mit Zöliakie/Sprue müssen ihr Leben lang eine strenge glutenfreie Diät einhalten. Bei dieser Erkrankung müssen glutenfreie Lebensmittel verzehrt werden.