Ausgewogene Ernährung: 10 Regeln für die Gesundheit

Immer öfter spricht man von ausgewogener Ernährung, die gesund und zudem noch Spaß machen soll. Mit den 10 Regeln der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist eine vollwertige, abwechslungsreiche Ernährung ganz einfach umzusetzen und in den Alltag zu integrieren.

  1. Vielseitig essen:
    Es gibt keine gesunden, ungesunden oder verbotenen Lebensmittel. Nutzen Sie die volle Lebensmittelvielfalt und kombinieren Sie Lebensmittel mit Blick auf den Nährstoff- und den Energiegehalt.
  2. Reichlich Getreideprodukte und Kartoffeln:
    Nudeln, Reis, Brot etc. am besten als Vollkornprodukte zu verzehren, liefern uns viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, sekundäre Pflanzenstoffe und vor allem Ballaststoffe. Zudem haben sie kaum Fett.
  3. Fünf Mal am Tag Obst und Gemüse:
    Essen Sie 5 Portionen Obst und Gemüse am Tag, am besten 3 Portionen Gemüse und 2 Obst. Dieses sollte möglichst kurz gegart und frisch sein. Obst und Gemüse liefern uns viele gesunde Inhaltsstoffe und besitzen zudem meist wenige Kalorien.
  4. Täglich Milch- und Milchprodukte, ein bis zweimal in der Woche Fisch; Fleisch, Wurstwaren sowie Eier in Maßen:
    Milch- und Milchprodukte sind unsere wichtigsten Calcium-Lieferanten; Seefische enthalten wichtige Omega-3-Fettsäuren, Jod und Selen. Fleisch liefert uns viele B-Vitamine und gut verwertbares Eiweiß, sowie Eisen. Wir empfehlen Ihnen die fettarmen Produkte.
  5. Wenig Fett und fettreiche Lebensmittel:
    Besonders die Qualität des Fettes ist entscheidend. Daher sollten sie pflanzliche Fette bevorzugen, da diese ungesättigte Fettsäuren enthalten. Zu viele gesättigte Fettsäuren fördern langfristig Herz-Kreislauferkrankungen. Fett ist besonders energiereich, daher kann zuviel Nahrungsfett Übergewicht fördern. Achten Sie zudem auf versteckte Fette, die sich unter anderem in Gebäck, Süßwaren, Fleischerzeugnissen und Milchprodukten verbergen können.
  6. Zucker und Salz in Maßen:
    Verzehren Sie Zucker und gezuckerte Lebensmittel und Getränke nur gelegentlich. Anstatt mit viel Salz, kann man Speisen auf vielfältige Weise mit Gewürzen und Kräutern würzen.
  7. Trinken Sie reichlich:
    Trinken Sie 1,5 bis 2 Liter jeden Tag! Bevorzugen Sie hierbei Wasser und andere kalorienarme Getränke. Alkoholische Getränke sollten nur gelegentlich und in kleinen Mengen konsumiert werden.
  8. Schonend und schmackhaft zubereiten:
    Bereiten Sie Speisen mit schonenden Garmethoden, dass bedeutet bei möglichst niedrigen Temperaturen, soweit es geht kurz und mit wenig Wasser und Fett zu.
  9. Genießen Sie das Essen und nehmen Sie sich Zeit:
    Lassen Sie sich Zeit beim Essen, richten Sie Ihr Essen schön an. Denn das macht Spaß und zudem wird durch langsames Essen das Sättigungsgefühl gefördert.
  10. Bewegen Sie sich und achten Sie auf Ihr Gewicht:
    Zum gesunden Lebensstil gehört auch eine ausreichende Bewegung. Treiben Sie, wenn möglich, 30 bis 60 Minuten pro Tag Sport.