Best Ager: Fit im Alter

Best Ager: Fit im Alter

Für gesunde Bewegung ist es nie zu spät!

Sport ist ein regelrechter Jungbrunnen. Studien haben gezeigt, dass zwei Stunden Sport pro Woche den Alterungsprozess verzögern können. Das regelmäßige moderate Training wirkt dem altersbedingten Muskelabbau entgegen. Zudem bremst es den schleichenden Funktionsverlust der Inneren Organe, der Bänder und Sehnen sowie der Bandscheiben. Sogar die geistige Leistungsfähigkeit wird durch Sport erhalten.
Wer auch im Alter regelmäßig Sport treibt, bleibt länger körperlich und geistig fit. Dies ist die beste Garantie für ein selbst bestimmtes und erfülltes Leben im fortgeschrittenen Alter.

Aktiv für starke Knochen und höhere Leistungsfähigkeit

„In meinem Alter bringt Sport doch nichts mehr“, meinen so manche Senioren. Dabei können auch ältere Menschen durch regelmäßiges Training entscheidende Leistungssteigerungen erzielen. Herz, Lunge und Kreislauf arbeiten besser, der Blutdruck sinkt und die Blutfettwerte werden positiv beeinflusst. Selbst Entzündungsprozesse lassen sich durch sportliche Aktivitäten eindämmen. Und das Risiko für Osteoporose (Knochenschwund) sinkt durch dosierte Belastung der Knochen.
Vor Beginn des Trainings sollte auf jeden Fall ein Arzt klären, welche sportlichen Aktivitäten sinnvoll sind und welche Einschränkungen es möglicherweise zu beachten gilt.

Tag für Tag ein bisschen mehr Bewegung

Ärgern Sie sich nicht über die beschwerliche Hausarbeit oder lästige Besorgungsgänge. Betrachten Sie diese lieber als Investition in Ihre Gesundheit. Denn auch jede Alltagsbewegung trainiert die Muskulatur, die Koordination und die Beweglichkeit. So dienen beispielsweise Treppen steigen oder Einkäufe tragen als Trainingseinheiten. Am besten fangen Sie mit einfachen Belastungen an und steigern sich langsam.

Ideale Sportarten: Zum Beispiel Golf

„Welche Sportart soll ich denn im Alter noch anfangen?“, mag sich mancher fragen. Wandern, Nordic Walking, Rad fahren, Schwimmen, Gymnastik und Kegeln bieten sich als verletzungsarme und leicht durchzuführende Sportarten an. Aber auch Golf ist ein idealer Sport für jedes Alter. Denn diese Sportart lässt sich individuell auf die Bedürfnisse und das Leistungsvermögen des Spielers anpassen.

Selbst in fortgeschrittenem Alter kann man Golf noch problemlos erlernen. Beim Golf bewegt man sich teilweise stundenlang an der frischen Luft, kann entspannen und neue Kontakte knüpfen. Viele Golfer sind über 50 Jahre alt und spielen aktiv bis ins hohe Alter. Nicht zuletzt, weil Sie damit Ihre Fitness und die Abwehrkräfte stärken.
Die Verletzungsgefahr beim Golf ist äußerst gering. Golfspielen verbessert zudem Ausdauer, Konzentration und Koordination. Überdies dient Golf nachweislich der psychischen Entspannung und erhält auch in diesem Bereich Bestnoten als Sport für alle Altersstufen.

Auch die sportliche Leistung eines Golfspieler ist beachtlich. Eine vollständige Runde über 18 Löcher dauert im Schnitt vier Stunden. Dabei legt der Spieler eine Distanz von 8 -10 km zurück, verbraucht ca. 1.200 Kalorien und koordiniert bei jedem Schwung 124 unserer 432 Muskeln. Informationen zur Sportart Golf finden Sie beim Deutschen Golfverband unter www.golf.de

Fit-Food für Senioren

Für körperliche und geistige Fitness in den besten Jahren benötigt der Körper neben ausreichend Bewegung auch eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung.